Skip to content

Naundorf

 

gehört seit dem 1. August 1945 zu Schmiedeberg. Der Ort jedoch ist älter als seine heutige "Zentralgemeinde". Bereits 1404 wird "Nuwindorff" zum ersten Mal erwähnt. Seit alters her besteht Naundorf aus einem unteren und einem oberen Ortsteil. Der Obere gruppiert sich um das ehemalige Rittergut, das in der Geschichte der Region eine große Rolle spielte. Meist brachte das Gut aber geringe Erlöse und musste deshalb mehrfach wegen Schulden weiter verkauft werden. Besitzer des Rittergutes waren im 16. bis 18. Jahrhundert u.a. die Herren von Bernsteins, von Schönberg und von Bünau, deren Wappen sich am Schlossturm befindet. Diese Grundherren waren damals Besitzer über weite Teile des Erzgebirges. Im 19. Jahrhundert wurde das Schloss mehrfach umgebaut.